Beitrag 19.08.2013, 21:29

Immunsystem

liebe Sarah ...

das Immunsystem zu stärken geht quasi nur über den Darm /Darmflora....
80% des Abwehrsystems befinden sich im Darm = also gesunder Darm = intaktes Immunsystem

wichtig für dich zu wissen ist, dass
Darm & Basen-Säuren-Haushalt eng miteinander verknüpft sind
deswegen ein bisserl Basis-Wissen...
damit du die Darmfunktion verstehst
werde ich dir Mr. Colon bwz. Darm einmal vorstellen.

Die Darmwand ist mit verschiedenen Bakterienstämmen dicht besiedelt, deren Aufgabe es ist, die Nahrung in ihre kleinsten Bausteine zu zerlegen. Dafür sind ganz einfach ausgedrückt aggressive, sowie gutgelaunte Bakterien zuständig. Für ein gesundes Klima (Säure-Basen-Haushalt) braucht es beide Bakterienstämme in gleicher Anzahl um eine optimale Funktion des Stoffwechsels, sowie des Immunsystems zu garantieren. Nur so gelangen die zerlegten Nährstoffe in ausreichender Form in die Körperzellen und sorgen dort für die Energieproduktion.
Werden dem Körper

• stark raffinierte Lebensmittel besonders in Form von Zucker, Industrieöl, Auszugsmehlen & Industriesalz zugeführt
• in deinem Fall besonders zuviel Frucht.- bzw. Milchzucker oder Weizenprodukte
• in deinem Fall eiweißarme Kost – zu wenig gesunde Fettsäuren
• oder/und die Nahrung insgesamt nicht richtig vorverdaut, sprich gut gekaut wird …

freuen sich die aggressiven Stinkebaktos, die sich im sauren Milieu äußerst wohlfühlen und sich rasant zu Ungunsten der gutgelaunten Bakterien vermehren, wodurch ein Ungleichgewicht im Darm entsteht und vermehrt auch Toxine (Gifte) über die Darmwand in den Blutkreislauf gelangen.
Durch diese Ernährungssünden wird die Darmflora durcheinander gebracht und es braucht sehr lange um sie wieder auszubalancieren. Pilze und aggressive Bakterienstämme lieben besonders raffinierten Zucker!... aber auch Frucht.- & Milchzucker… Je mehr versteckte Zückerlis gegessen werden, umso mehr breiten sich nur die aggressiven Bakterienstämme in Rekordzeit aus. Du siehst, zuckerreiche Lebensmittel treiben nicht nur den Blutzuckerspiegel hoch und hemmen den Fettabbau, sondern schädigen auch die Darmflora auf Dauer.
Deswegen ist die *gesunde Süße* (Sukrin, Stevia, Fructose in Maßen) auch so wichtig,
denn raffinierte (verrbeitete) Produkte bilden die Hauptursache der meisten Wohlstandskrankheiten.

Damit du nachvollziehen kannst, was in deinem Körper passiert bzw. welche Signale der Körper sendet, wenn er übersäuert ist:
Das Blut transportiert diese Säuren der einseitigen oder falschen Ernährung wie Giftmüll zu den Organen, wo sie entsorgt werden können:
• Zur Lunge, die die Kohlensäure mit dem Atem auszuscheiden (schlechter Atem)
• Zur Niere, die Säuren mit dem Harn ausscheidet (stark nach Ammoniak riechender Urin)
• Zum Darm, der Säuren über den Stuhl (übel riechender Stuhl - Flatulenzen)
• Zu den Schweißdrüsen, die die Abfallstoffe über Schweiß ausleiten.(starke Schweißbildung)
Wenn zu viele Säuren anfallen, die nicht auf diesem Wege ausgeschieden werden können leidet zuerst das Bindegewebe und Cellulitis wird ein Thema

danach leidet
• die Schutzhülle des Bindegewebes, die Nerven und Nervenzellen um gibt, so dass es zu Nervenschmerzen unterschiedlichster Art kommen kann.
• Außerdem umkleidet das Bindegewebe die Organe mit sogenannten Organkapseln. Dadurch wird die Zufuhr von Nährstoffen ebenso wie der Abtransport von Abfallstoffen
korrigiert und gefiltert. Eine zu starke Übersäuerung vermindert den Schutz der Organe und Krankheitserreger können eindringen.
• Das Bindegewebe unterstützt auch das Zusammenspiel zwischen Muskeln, Knochen und Knorpelgewebe unerklärliche Muskelschmerzen sind oft ein Indiz
• Das Bindegewebe ist Speicherorgan des Wasserhaushaltes im Körpers bei zu viel Schlacken kommt es zu Wassereinlagerungen
• Und zum Schluss ist ein weiteres Symptom eine schlechte Wundheilung stärkere Narbenbildung
Irgendwann ist auch das größte Zwischenlager (Bindegewebe) voll!
und die Folge sind dann Stoffwechselerkrankungen.
Du siehst, es dauert eine ganz schöne Zeit und der Körper sendet ausreichend Signale…

das Wichtigste, was man sofort ändern kann, ist <die Nahrung richtig zu kauen> -
nimm dir immer Zeit zum Essen!!!

Wichtig:
der 1. Bissen sollte immer eiweißreich sein!!! Dadurch kommt ein anderer Verdauungsprozess zustande
der den Körper zwingt an seine Reserven zu gehen.
und
gut gekaut ist halb verdaut!!! Das wussten schon unsere Grosseltern ;-)
Man muss sich einfach darüber bewusst sein, welche Höchstleistung der Körper vollbringen muss, wenn wir zu hastig essen. Der Körper muss nach jeder Mahlzeit, auch wenn sie noch so klein ist 1/3 seiner Energie aufwenden, um die Nahrung zu verwerten!!!
Deswegen wird man auch müde, wenn man zuviel bzw. zu schnell isst!
Ein entspanntes, ausgewogenes & gut gekautes Essen sorgt für ein mehr Energie und zwar 3x am Tag – angefangen wird immer mit einem Eiweißhappen, der auch durch Nüsse (besonders 2 Walnüsse – gute Eiweißquelle) gedeckt werden kann
NIE IM STEHEN ESSEN!!!

Das zu schnelle, zu wenig gekaute, aber auch das zu einseitig Essen ist am Schlimmsten
- stell dir mal vor, du wärst eine gutgelaunte Darmbakterie *lach*
dir würde es auch am leichtesten fallen in einem
angenehmen Klima mit genügend
Mitarbeitern im Team zu arbeiten…
anstatt in einer stinkende Gaswolke
alleine herum zu wirbeln!
Dann fällt die Arbeit doppelt so schwer und
man wird sehr schnell immer energieloser.
Zuerst ist man darüber sauer
(Rückstau =Sodbrennen)
und dann fällt man
vor Erschöpfung und Gestank einfach um.

Nur die Stinke-Baktos fühlen sich
in der Gaswolke wohl und vermehren sich
munter drauf los und
und pupsen um die Wette. 
So bleibt halt die Arbeit (Unverdautes) liegen
und es kommt zu Rückvergiftungen,
wenn die Arbeit der gutgelaunten Darmbakterien
wegen *Krankmeldung* nicht verrichtet werden kann.
Also ne Endlosschleife von einer nicht zu bewältigenden Arbeit für dich als *mal gutgelaunte Darmbakterie*, da du von den Gasen benebelt und inzwischen zu kaputt und zu schlecht gelaunt bist um die Nahrung, besonders die essentiellen Aminosäuren (Eiweiß) optimal zu zerkleinern. Also forderst du Hilfe von der Bauchspeicheldrüse, Leber und Galle an, die ihre Verdauungssäfte nun vermehrt aussenden, was wiederum zu einer noch größeren Übersäuerung führt und die Entgiftungsfunktion der Leber bzw. die allgemeine Immunabwehr funktioniert je länger es andauert, umso weniger.

Wenn das Immunsystem aus dem Ruder läuft, kann es sein, dass Fleisch/Wurst immer schwerer verdaut wird ...ein Teufelskreis

Ich schreibe es dir so ausführlich, damit du begreifst, was in deinem Körper vorgeht, wenn du ungenügend kaust, zu viel raffinierten (industriell verarbeiteten) Zucker, stark verarbeitete Öle, Auszugsmehle ohne Nährwert, isolierte Salze verwendest und zu einseitig isst.
Denn Du musst wissen, was in deinem Körper vorgeht um
BEWUSST ESSEN ZU KÖNNEN!!!
denn nur wenn Kopf versteht, kann man etwas auf Dauer verändern!!!
Keine Angst - es geht nicht darum - nie wieder zuckerreiche, wie stark raffinierte Lebensmittel zu essen,
sondern um einen BEWUSSTEN UMGANG damit.