Chia-Samen


Benutzeravatar

Elfe
Elfe

Beiträge: 171

Bilder: 27

Registriert: 08.02.2007, 17:16

Beitrag 22.06.2013, 20:10

Chia-Samen

habe per Zufall diese kleinen Kraftpakete entdeckt, als ich nach eiweißreichen Ballaststoffen gesucht habe und bin ganz begeistert...

Die kleinen weißen oder schwarzen Samen enthalten zum Beispiel über 20 Prozent hochwertiges Eiweiß. Der Chia-Proteingehalt soll höher als der von Weizen, Hafer und Gerste sein und entspricht in etwa dem von frischem Rindfleisch. Das Chia-Eiweiß enthält zudem viele essentielle Aminosäuren, die der Körper selbst nicht herstellen kann und werden sie nicht so schnell ranzig wie beispielsweise Leinsamen. Dadurch halten sich die trockenen Samen mehrere Jahre lang. Das ist einerseits gut für die Vorratshaltung, andererseits profitiert natürlich auch unser Körper von den zellschützenden Eigenschaften der Radikalenfänger, wenn wir Chia essen.
.... so die Aussage von
http://www.wildkrautgarten.de/2013/03/11/chia-samen/

ich liebe es 2 TL dieser Samen in griechischen Joghurt einzurühren etwas Teisseire-Sirup o. Bolero-Pulver unterzurühren - 3-5 min ziehen zu lassen und zu genießen...
erinnert mich irgendwie an die Pitahaya-Kaktus-Frucht....
morgen stelle ich ein paar Rezepte ein...
Benutzeravatar

Elfe
Elfe

Beiträge: 171

Bilder: 27

Registriert: 08.02.2007, 17:16

Beitrag 04.07.2013, 16:28

Re: Chia-Samen & Rezepte

ich persönlich nehme 2 TL auf einen Naturjoghurt, lasse das Ganze etwas qellen und süße mit Teisseire-sirup...

Grundrezept Chia-Gel:
1/3 Tasse Chia-Samen mit 2 Tassen Wasser in einem Gefäß umrühren. Minimum 15 Minuten, besser noch über Nacht kühl stehen lassen. Jetzt kann man es bereits verwenden oder noch ein paar Stunden weiter quellen lassen, wodurch noch mehr Nährstoffe verfügbar werden.
Dieses Grundrezept ergibt etwa 500 Gramm Chia-Gel. Es kann in einem verschlossenen Gefäß im Kühlschrank etwa 5 Tage aufbewahrt und nach Bedarf entnommen werden.
Vom Chia-Gel kann man gut etwa 2 Esslöffel pro Tag essen, bei Bedarf auch mehr.
Das Chia-Gel kann man sehr gut in Salate, Pestos, Soßen oder mit Milch ins Müesli mischen. Auch für Desserts ist es geeignet. Beim Backen kann seine bindende Wirkung die Funktion von Eiern übernehmen Das ist aber Experimentier-Sache. Oder essen Sie einfach so einen Löffel.
Mein persönlicher Favorit ist aber, es mit Orangensaft zu mischen und zu trinken.

Chia-Samen-Brötchen

300 g Magerquark
4 Eier
100 g gemahlene Mandeln
100 g Sonnenblumenkerne
250 g Dinkelvollkornmehl
1 Päckchen Weinstein-Backpulver
1 EL Chia-Samen
1 TL Salz
1 gestrichener TL Brotgewürz
1 Eigelb
1 EL Milch
1 EL Sesam oder Mohn

1) Quark mit den Eiern glatt rühren. Mandeln, Sonnenblumenkerne, Mehl, Backpulver, Chia, Salz und Brotgewürz mischen, unter die Quarkmasse rühren und 10 Min. ruhen lassen.
2) Backofen auf 200 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Aus dem Teig mit angefeuchteten Händen ca. 16 kleine Brötchen formen und auf das Blech legen.
Eigelb mit Milch verrühren, die Brötchen damit bestreichen und mit dem Sesam bestreuen.
3) Im Ofen (Mitte, Umluft 180 Grad) 25 – 30 Minuten backen.
4) Können abgekühlt prima eingefroren werden! Bei 130 Grad ca. 10 Min. aufbacken!
Benutzeravatar

Elfe
Elfe

Beiträge: 171

Bilder: 27

Registriert: 08.02.2007, 17:16

Beitrag 10.10.2013, 20:23

Re: Chia-Samen

da Chiasamen den Blutdruck senkt, sollten Menschen mit Hypotonie niedrigem Blutdruck nicht zu große Mengen davon verzehren

Zurück zu Gesundheit,- & Trends

cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de