Beitrag 26.06.2013, 12:00

Stufe 2 der LOGI-Pyramide

Auf der Stufe 2 der Pyramide finden sich die Eiweißlieferanten. Also Fisch, mageres Fleisch, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse.

Eiweißhaltiges sollte täglich zu jeder Mahlzeit gegessen werden. Zum einen, weil es sehr gut sättigt und zum anderen, weil Eiweiß den Stoffwechsel ankurbelt und die Muskulatur schützt. Durch den Genuss von Eiweiß (mit gleichzeitiger Reduktion der Kohlenhydrate) wird der Insulinspiegel nicht in die Höhe getrieben. So folgt nach dem Futtern auch kein "Hungerloch" (Heißhunger durch schnelles Abfallen des Insulinspiegels).

Um Eiweiß zu zerlegen, benötigt der Körper Energie. Das bedeutet, dass er einen Teil der Eiweißkalorien dazu benötigt, das Essen zu verstoffwechseln.

Eiweißreiches Essen ist, laut Studien, sehr gesund. Es hilft, den Zucker- und Fettstoffwechsel zu optimieren.

Keine Angst vor einer erhöhten Eiweißzufuhr. Für Menschen mit gesunden Nieren ist die Verstoffwechselung von Eiweiß kein Problem. Wer unter einer Nierenkrankheit leidet, sollte die Ernährung mit dem Arzt abklären.

Wenn der Eiweißanteil gesteigert wird ist es wichtig, ausreichend zu trinken.

Möchte man sein Körpergewicht reduzieren rate ich, beim Genuss von Nüssen, Hülsenfrüchten und Milchprodukten vorsichtig zu sein. Diese, durchaus köstlichen und gesunden Nahrungsmittel, erhalten teilweise viele Kohlenhydrate. Nüsse enthalten jede Menge Fett. Es sind zwar gesunde Fette aber sie treiben die Menge der aufgenommenen Kalorien auch deutlich in die Höhe.

LOGI empfiehlt folgende Verteilung auf dem Teller: 2/3 Gemüse, 1/3 Eiweißlieferanten.